Heinz Rolfes berichtet auch aus dem niedersächsischen Landtag

Heinz Rolfes  war von 1994 bis 2017 Abgeordneter des Niedersächsischen Landtags. Von 2003 bis 2013 fungierte er als stellvertretender Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion im Landtag.

Außerdem ist Heinz Rolfes seit 1991 Mitglied des emsländischen Kreistages und dort seit 1996 stellvertretender Landrat.

Von 1972 bis 1974 war Rolfes Ratsherr der Gemeinde Clusorth-Bramhar, von 1974 bis 1996 Ratsherr der Stadt Lingen (Ems),

von 1985 bis 1993 CDU-Fraktionsvorsitzender in Lingen.

Zudem ist Rolfes Mitglied im Vorstand des Kolpingwerkes, Bezirksverband Lingen, Mitglied im Kuratorium des St.-Bonifatius-Hospitals Lingen und Mitglied des Diözesankatholikenrates – also in vielen Bereichen des öffentlichen Lebens engagiert.

So kann er auch besonders kompetent zur Situation des Plattdeutschen berichten.

Hier mit einem ersten kritischen Beitrag aus seinen Erfahrungen im Landtag…