Pater Dr. Heiner Wilmer SCJ

Wer als Ordensoberer von Rom aus täglich in 6 verschiedenen Sprachen mit seinen Glaubensbrüdern in der ganzen Welt kommunizieren kann, der ist sicherlich auch ganz besonders prädestiniert, der plattdeutschen Sprache ganz tief in die Seele zu schauen…

Heiner Wilmer wurde April 1961  im südlichen Emsland geboren. Er wuchs auf dem elterlichen Bauernhof auf. Nach der Grundschule in seinem Heimatort Schapen besuchte er das Leoninum in Handrup, ein Gymnasium in Trägerschaft der Herz-Jesu-Priester. Dort legte er 1980 das Abitur ab, danach trat er in den Orden im Herz-Jesu-Kloster Freiburg ein, wo er Theologie studierte. Daran schloss sich ein Romanistik – Studium in Paris an . Nach der Priesterweihe ging er nach Rom an die Päpstliche Universität Gregoriana, um dort französische Philosophie zu studieren. 1991 erlangte Heiner Wilmer in Freiburg die Doktorwürde in der Theologie.

Anschließend studierte er in Freiburg das Fach Geschichte auf Lehramt. Ab 1997 war er für ein Jahr in der USA, wo er an der Jesuiten-Highschool in der New Yorker Bronx Geschichte und Deutsch  unterrichtete. Zurück in Deutschland wurde er Schulleiter des Ordensgymnasiums in Handrup. Danach berief man Dr. Wilmer zum Provinzial der deutschen Ordensprovinz der Herz-Jesu-Priester nach Bonn.

Seit 2015 ist Pater Dr. Heiner Wilmer der  zehnte Generalobere der Kongregation der Herz-Jesu-Priester in Rom.

Foto: SCJ