Beispiele für regional unterschiedliche Sprechweisen

So unterschiedlich fällt benachbartes regionales Platt aus!

Bei der “Komposition” von Demenz – Begleitmaterial (wird gesondert vorgestellt) fällt dieser Vergleich  deutlich auf.

Hier sollen vorweg die Sprechvarietäten aus drei Teilregionen in Nordwestdeutschland kurz vorgestellt werden mit der Erkenntnis: Nur in diesen regional typischen Ausgaben lässt sich ein muttersprachlicher Zugang bei Demenzerkrankten vornehmlich in der mittleren Krankheitsphase erzielen, denn gerade bei ihrer angestammten Sprache sind diese Menschen überaus sensibel.

Hier handelt es sich jeweils um die drei Eingangsfotos von insgesamt 48 Abbildung zum Teilthema Bi us tohus!

Diese werden vorgetragen von

  • Martha Herkenhoff aus Hagen TW (südliches Osnabrücker Land)
  • Otto Pötter aus Rheine (nördliches Münsterland)
  • Bernd Robben aus Emsbüren ( südliches Emsland)

Das vorläufige Gesamtprogramm zur Demenzbegleitung wird nach und nach hier vorgestellt werden.

In das Projekt eingestiegen ist Bernhard Herdering mit seiner Fachkompetenz:

https://www.wn.de/Muensterland/Kreis-Borken/Alstaette/3453866-Abschied-von-Bernhard-Herdering-Ein-Gluecksfall-fuer-die-Caritas